Pucón - Rafting, Canopying oder doch lieber Thermalquellen?


Die Bezeichnung 'Disneyland für Backpacker' bezieht sich hauptsächlich auf die vielen Outdoor-Adventure Tourenanbieter, die sich entlang der Av. O'Higgins befinden. Von Pucón aus hat man einen Traumblick auf den nächsten Vulkan (Villarrica Volcano - einer der 10 aktivsten Vulkane der Welt und momentan wegen erhöhter Aktivität nicht zu besteigen) und die umliegenden Berge, wo man natürlich alle möglichen tollen Sachen machen kann. Für viele Wanderer scheint die Besteigung eines Vulkans sehr reizvoll zu sein. Wir wollen lieber nicht mit Eispickel bewaffnet losmarschieren und belassen es bei einem Besuch des Nationalparks Huerquehue und Aufstieg zum Col. San Sebastian. Leider ist es recht bewölkt und wir können nur einen der 7 Vulkane, die man von hier sehen kann, erahnen. Dennoch ist die Wanderung sehr schön und definitiv empfehlenswert.

Für Sonntag Abend ergattern wir noch 2 Bustickets nach Santiago, wo wir ja schon seit 3 Tagen hinwollen. Interessanterweise scheint sich der Fahrpreis trotz inzwischen deutlich geringerer Distanz im Vergleich zum Preis ab Castro oder Puerto Montt erhöht zu haben. Tja, so isses halt mit Angebot und Nachfrage, und ab Pucón fahren wirklich nicht so viele Gesellschaften.

Der große patagonische Woodpecker

Blick von San Sebastian über die Tres Lagos

___________________
blogged by Zenzi39


Gefällt Dir unser Blog? Dann teile ihn mit Freunden und folge uns

Kommentare

Beliebte Posts