Couchsurfing in Timisoara



Endlich schaffen wir es auf eine fremde Couch; bzw. auf eine fremde Matratze. Wir wohnen in Timisoara bei Dragos, einem passionierten Chopper-Fahrer, der uns herzlich empfängt und uns seine große Matratze überlässt, während er selbst auf der Gästematratze schläft.

Wir sind noch nie Couchgesurft.

Zum Couchsurfing hat Constantin, der planvolle Social Media & Co. Nutzer, uns vor der Reise angemeldet, weil es im Iran eine große Couchsurfing-Gemeinde gibt. Das schien eine gute Möglichkeit, Land und Leute kennenzulernen. Allerdings haben wir dies dort gar nicht genutzt, da wir meistens wild campten. Zu dritt wäre es wohl auch schwer geworden, eine freie Couch zu finden; die meisten Anbieter limitieren die Anzahl der Gäste auf 2.

Wir haben durchaus schon vorher mal in der Türkei und Bulgarien schwache Anläufe gestartet, eine Couch zu finden. Allerdings scheint dies kurzfristig eher schwierig zu sein.

Aber jetzt sind wir ja hier bei Dragos, die Motorräder sind in seiner Garage mit 2 weiteren Motorrädern abgestellt und wir können uns rege zum Thema Biken aber auch anderes unterhalten. Die Wartezeit bis Dragos vom Arbeiten kommt verkürzen wir mit einem ersten Stadtbummel. Unsere Bikes dürfen wir kostenlos auf einen bewachten Parkplatz stellen und sogar unsere Klamotten im Büro lagern - der Parkwächter ist ebenfalls Biker.

Am Samstag zeigt Dragos uns seine Lieblingsplätze in der Stadt, insbesondere die ansässige Bauerei (die älteste in Rumänien) mit schönem Biergarten. Abends nimmt er uns sogar mit zu einer richtigen Biker Party.

Die Stadt Timisoara ist übrigens das Herz der rumänischen Revolution von Dezember 1989. Darüber hinaus ist das historische Zentrum zur Zeit eine Mega-Baustelle, da sich Timisoara als Kulturhauptstadt 2021 bewirbt und in diesem Rahmen die komplette Altstadt auf einmal saniert wird. Wir finden die Stadt dennoch sehr charmant, immerhin sehen wir hier noch die original Bausubstanz und sind gespannt auf das Nachher Bild, das wir sicher auch mal begutachten werden. Geplante Fertigstellung: 29. Juli 2015.

Kerstin & Dragos planen unseren Stadtspaziergang

Werwölfe an einem Kaufmannshaus?


Eindrücke aus Timisoara
_________________
blogged by Phoney

Kommentare

Beliebte Posts