Montag, 13. Juni 2016




Alembic (1725 Haight St)

Das Alembic ist nicht umsonst zur besten Cocktail Bar in San Francisco gewählt worden. Was hier serviert wird ist großartig und hat Klasse. Und was mir gefällt ist, dass es dazu keine Schick-Micki Atmosphäre braucht, sondern einfach nur eine schöne große Holzbar. Ganz besondere Cocktails gibt es zur Savoy Night. Da wird die Cocktail Bibel ausgepackt und Drinks wie in den Golden 20s und Swinging 30s gemixt. Nicht verpassen.

Milk Bar - Bar & Konzerte (1840 Haight St)

Nein die Bar wurde nicht nach Harvey Milk benannt, sondern nach der Milk Bar aus Clockwork Orange. Aber ausser dem Namen erinnert nicht viel an den Film von Kubrick. Die Milk Bar zeichnet vor allem das Veranstaltungsprogramm aus. Praktisch jeden Abend gibt es hier Konzerte, Comedy oder Open Mike Sessions. Vorne ist die Bar und hinten die Bühne. Wer sich nicht für's Programm interessiert kann Sport oder Musikvideos aus den 80ern anschauen.

Tadich Grill - Seafood & Grill (240 California Street) 

Mitten im Financial District weist eine unscheinbaren Leuchtreklame auf den Tadich Grill hin. Dahinter verbirgt sich aber ein gar nicht so kleines Restaurant mit riesiger Bar an der man bei einem schönen Martini Dry auf seinen Tisch warten kann - und warten muss man eigentlich immer, denn das Tadich ist stets gut besucht. Dafür unternimmt man aber auch eine kleine Zeitreise wenn man durch die Tür geht. Schon zu den Zeiten des Goldrausches gab es den Grill. Heute fühlt man sich in die 30er Jahre zurückversetzt wenn man das holzvertäfelte Restaurant betritt. Die Kellner tragen weisse Jackets, der Service ist schnell, bestimmt und freundlich und es werden Klassiker wie New York Steak oder gegrillter Fisch serviert. Die Preise sind für dieses Ambiente und die Qualität angemessen. Auch die Weine kosten nicht übertrieben viel.







Don Pistos - Mexican (510 Union St)

Mitten in Little Italy, gleich am Washington Square, gibt es einen der besten Mexikaner der Stadt: Das Don Pistos serviert nicht das übliche Burrito-Taco-Einerlei, sondern ausgefallenes:  Hummer, Austern, Mexican-Sashimi oder Mexican-Ceviche. Nur die Margaritas könnten etwas kräftiger ausfallen.


Toronado - Bier Pub (547 Haight St) 

Unser erster Abend im Toronado endete damit, dass wir mit ein Paar Franzosen morgens um 3 "Dans le Port d'Amsterdam" gesungen haben. Im Toronado findet man immer Anschluss. Der Laden ist stets gut gefüllt und alle Besucher haben nur ein Ziel: Bier trinken. Denn davon gibt es hier genug. Neben den ca. 40 (!!!) Sorten vom Fass, gibt es noch eine große Auswahl an Flaschenbieren. Wer also unbedingt mal ein Weihenstephan oder Radeberger in SF braucht, der findet hier Erlösung.


Stone Bowl - (509 Haight St)

Einen tollen Koreaner gibt es gleich neben dem Toronado, ideal wenn man noch etwas Grundlage braucht, bevor man auf ein paar Bier in den Pup geht. Die Spezialität des Stone Bowl sind Speisen, die in einer heissen Schüssel zubereitet und serviert werden. Aber auch die koreanischen Klassiker wie Bulgogi gibt es natürlich.

Bisquite & Blues (401 Mason St) - Jazz & Blues Live Musik

Wer Jazz, Blues und Soul mag, ist im Bisquite & Blues richtig. In dem traditionelle Jazz Club spielen fast jedem Abend tolle Bands. Das Programm gibts online unter www.biscuitsandblues.com. Den Club findet man gleich um die Ecke des Union Square in der 401 Mason St. Es empfiehlt sich Karten vorher zu kaufen. Der Vorverkauf ist ab mittags geöffnet. Im Bisquite and Blues kann man auch Essen.

Blue Bottle Coffee (mehrmals in SF, z.B. 66 Mint Plaza)

Richtig guten Kaffee gibt es in San Francisco im Blue Bottle Coffee Café. Inzwischen gibt es bereits einige Niederlassungen. Das besondere ist, das es nicht nur den klassischen italienischen Kaffee gibt, sondern auch frisch gebrühten Kaffee, Kaffee aus der French Press, Mokka und einiges mehr. Alles aus ganz speziellen 'Kaffeemaschinen'. Sehr lecker.


Sears - Fine Food (439 Powell St)

Ein richtig tolles amerikanisches Frühstück gefällig? French Toast mit literweise Marple Sirup? Oder riesige Omeletts mit Hash Browns? Das ganze im Ambiente eines 50iger Jahre Restaurants. Dann ab ins Sears. Wenn man allein oder zu zweit ist, empfehle ich einen Platz an der Bar ein zu nehmen (falls einer frei ist). Dort fühlt man sich dann gleich wie im Film: Kaum sitzt man, schon wird die Kaffeetasse gefüllt. Die Spezialität sind die Swedish Pancakes -  18 kleine, leckere Pfankuchen mit reichlich Butter, Sirup und frischen Früchten. Damit sich der Kardiologe so richtig freut, empfehle ich noch ordentlich Bacon dazu.




Mikaku Sushi & Sake Bar (323 Grant Ave)

Nicht weit vom Union Square findet man das Mikaku, ein Sushi Restaurant wie es ähnliche wahrscheinlich hunderte gibt in San Francisco. Die Sushi sind ausgezeichnet, das Personal ist freundlich und das Restaurant hat auch länger geöffnet (viele andere Restaurants schliessen schon um 22:00 Uhr). Das beste am Mikaku ist aber die Sake Auswahl. Es gibt eine tolle Karte, meist auch ein Special of the Day und vor allem beim einschenken wird nicht gegeizt: erst als unser Glas und das Holzschälchen in dem das Glas stand komplett voll war und der gute Sake bereits über unseren Tisch lief, hat die Bedienung aufgehört mit einschenken. 

Amoebe Platten (1855 Haight St)

Fast schon am Ende der Haight St. findet man das Amoebe Music, den größten Plattenladen den ich kenne. Inzwischen gibt es natürlich auch CD's, DVD's und anderes. Aber wer mal richtig ausgiebig in Vinyl stöbern will, ist im Amoebe genau richtig. Hier gibt es auch gebrauchte Platten und CD's, man kann also auch das eine oder andere Schnäppchen machen. Und mit einer Tüte von Amoebe findet man garantiert immer jemanden zum quatschen in den umliegenden Pubs.

___________________
blogged by Phoney



0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen